Wie du die wirklichen Probleme deiner Zielgruppe herausfindest

Um optimales Marketing betreiben zu können musst du ganz genau wissen, was deine Zielgruppe beschäftigt und welche Probleme sie hat. Erst dann kannst du deine Marketingaktivitäten zielgerichtet einsetzen.

Vielleicht weißt du auch noch gar nicht so wirklich, was die genauen Probleme deiner Zielgruppe sind?

Dann zeige ich dir in diesem Beitrag die besten Möglichkeiten, die mir auch immer wieder helfen, um herauszufinden, was deine Zielgruppe wirklich beschäftigt und was die wirklichen Probleme deiner Kunden sind.

Warum ist es wichtig, zu wissen, was Deine Zielgruppe genau beschäftigt?

 

Geht es darum Marketingmaterialien zu erstellen, dann wirken diese am besten, wenn du die Probleme deiner Zielgruppe ansprichst.

Beispiel:

Du erstellst einen Flyer und die Headline auf den Flyer klingt irgendwie so: „Du suchst eine Lösung für XYZ?“ oder „Wir haben Lösunge XYZ für Problem ZYX entwickelt“. Greifst du damit die wirklichen Probleme deiner Zielgruppe auf, dann schaffst du es dadurch, viel besser die Aufmerksamkeit zu erlangen.

Dabei ist es egal, ob es ein Flyer, eine Präsentation oder sonst was ist.

Um gezieltes Marketing betreiben zu können, musst du also die Probleme deiner Zielgruppe kennen. Hierbei rede ich von den genauen Problemen und nicht davon, was deine Zielgruppe deiner Meinung nach beschäftigen könnte.

Du musst wissen, was sie bewegt, warum sie nach einer Lösung für ihr Problem sucht oder was ihr wichtig ist.

Zudem kann es nicht schaden, zu wissen, was deine Konkurrenz vielleicht falsch macht und was du richtig machen kannst.

Erst dann kannst du deine Marketingaktivitäten erfolgreich einsetzen.

Im Folgenden will ich dir einige Beispiele zeigen, die mir immer wieder geholfen haben, herauszufinden, was meine Zielgruppe wirklich beschäftigt. Anschließend konnte ich diese Erkenntnisse in meinen Marketingaktivitäten verwenden und so meine Zielgruppe optimal ansprechen.

Selbst mit unserer einzigartigen Technologie, finden sich hierbei auch viele nützliche Insights über unsere Zielgruppe.

Foren

 

Foren gibt’s wie Sand am Meer. Gefühlt zu jedem Thema und jeder Nische gibt es ein Forum.

Daher auch die perfekte Anlaufstelle, um herauszufinden, über was deine Zielgruppe diskutiert.

Egal ob Technik, Wirtschaft oder Finanzen, für wirklich jeden Bereich gibt es ein oder mehrere Foren.

Dazu kannst du einfach in Google nach einem passenden Forum für dich suchen.

Google Übersicht Zielgruppe

Passende Kategorien suchen.

Zielgruppe Forum Übersicht

Und einfach mal die Masse an Beiträgen durchforsten und sehen, ob Du das findest, was für Dich wichtig ist.

Forum Übersicht Beiträge Zielgruppe

Aus den Diskussionen und Beiträgen der Forenmitglieder kannst du häufig wertvolle Informationen ziehen, die dir Insights zu deiner Zielgruppe bieten.

Zudem bieten Foren die Möglichkeit, dass du selbst aktiv an einer Diskussion teilnimmst.

Ich gehe davon aus, dass du oder deine Kollegen bezüglich deiner Sparte oder deines Produkts ein großes Know-how haben.

Daher könnt ihr die Leute, die in Foren nach Hilfe suchen oder diskutieren, sehr gut erreichen, indem ihr euch einfach anmeldet und den persönlichen Kontakt sucht.

Wichtig ist allerdings, dass ihr nicht nur euer Produkt bewerbt!

Menschen, die in Foren aktiv sind, suchen oft nach Hilfe oder wollen sich einfach austauschen.

Werbung ist hier fehl am Platz.

Einfach mitdiskutieren, Fragen der Foren-Community beantworten und Probleme lösen. Dadurch baut ihr Vertrauen auf, was sich wiederum auf die Reputation eures Unternehmens auswirkt.

Häufig gibt es in Foren die Möglichkeit, etwas in eure Signatur zu schreiben. Hier einfach einen Link oder eine Beschreibung zu eurem Unternehmen oder eurem Produkt platzieren. Die Leute werden früher oder später darauf aufmerksam, wenn ihr aktiv seid und der Foren-Community nützliche Inhalte bietet.

Natürlich könnt ihr auch in euren Beiträgen auf eure Lösung verweisen, aber nur, wenn’s thematisch passt und keine Werbung ist.

 

Blogs

 

Ebenso wie Foren gibt es Blogs wie Sand am Meer. Ganz gleich, zu welchem Thema oder welcher Branche.

Und je mehr Blogs, umso besser! Denn Blogs bieten oft wertvolle Anhaltspunkte zu deiner Zielgruppe.

Zum einen durch den Blog selbst, der womöglich von einer Person stammt, die Teil deiner Zielgruppe ist, und zum anderen durch die Kommentarspalte des jeweiligen Blogs.

Sucht hierzu einfach in Google nach einem thematisch passenden Blog.

Durchforste die Beiträge (vielleicht bekommst du hier schon wichtige Informationen) und sieh dir die Kommentare an.

Hier finden oft Diskussionen statt oder du findest wertvolles Feedback, dass du für dein eigenes Marketing nutzen könnt.

Zudem bieten viele Blogs die Möglichkeit, den Beitrag auf den sozialen Medien zu teilen. Häufig kannst Du sehen, wo die Blogbeiträge geteilt wurden.

Kommentare Blog

Das wiederum gibt weitere Anhaltspunkte. Folgst du diesem Link auf den sozialen Medien, findest du hier weitere Kommentare mit Insights zu Deiner Zielgruppe.

Auch hier gilt wieder: Du kannst dich mit deiner Zielgruppe in den Kommentaren austauschen und so den persönlichen Kontakt suchen. Allerdings möglichst ohne Werbung.

 

YouTube

 

YouTube ist eine meiner Lieblingsanlaufstellen für Themen, Probleme und Diskussionen meiner Zielgruppe.

Die Videoplattform ist mittlerweile die zweitgrößte Suchmaschine der Welt (hier die genauen Zahlen auf onlinemarketing.de) und das bedeutet natürlich, dass sich dort eine große Anzahl an Nutzern befindet. Dadurch lassen sich auch hier zu sämtlichen Themen und Nischen Videos finden.

Postet dein Unternehmen selbst Videos auf YouTube, hast du als erste Anlaufstelle natürlich die Kommentare unter deinem eigenen Video.

Hier teilen dir Menschen oft schon Probleme, Kritik oder Feedback mit und du kannst aktiv mit ihnen ins Gespräch kommen.

Youtube Kommentare

Weiter hast du die Möglichkeit, die Videos deiner Mitbewerber anzuschauen (um evtl. auch Inspiration für deine eigenen Videos zu finden).

Hier bieten wieder die Kommentare deine erste Anlaufstelle, um das Feedback der Nutzer deiner Mitbewerber oder deren Community abzugreifen.

Außerdem kannst du sämtliche Videos aus deinem Produktbereich oder deiner Nische durchforsten. Hier findest du zum einen wichtige Informationen durch das Video selbst und natürlich wieder durch die entsprechenden Kommentare unter den Videos.

Auch hier kannst du wieder aktiv in die Diskussionen in den Kommentaren einsteigen und den persönlichen Kontakt suchen.

 

Soziale Medien

 

Eine teilweise endlose Möglichkeit, um Informationen über deine Zielgruppe herauszufinden, bieten soziale Medien.

Im Jahr 2019 hatten 79,13 Millionen Menschen allein in Deutschland Zugriff auf das Internet, davon nutzten wiederum 38 Millionen Menschen die sozialen Medien. Weltweit betrachtet sind mit 3,5 Milliarden Nutzern 45 % der Bevölkerung in den sozialen Medienn (weitere Informationen findest du bei hootsuite.com).

Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass deine Zielgruppe nicht auch auf den sozialen Medien ist, gleich null.

Im B2B-Bereich wird auf sämtlichen Plattformen mittlerweile über Produkte diskutiert oder es werden Informationen ausgetauscht. Egal ob bei Facebook, Instagram, LinkedIn, Xing oder Twitter.

Wenn du daher wirklich Informationen über deine Zielgruppe sammeln willst, dann schau dich auf den entsprechenden sozialen Median um.

Nutze passende und für dich relevante Hashtags, um Beiträge deiner Zielgruppe zu finden.

Twitter Hashtag Zielgruppe

Nutze Gruppen, beispielsweise auf Facebook, Xing oder LinkedIn.

Gruppen LinkedIn Zielgruppe
Gruppen Facebook Zielgruppe

Weitere Möglichkeiten:

Suche nach deinen Mitbewerbern und analysiere die Beiträge und Kommentare darunter.

Suche Meinungsmacher auf Twitter und analysiere die Retweets und die Kommentare.

Suche auf Xing nach speziellen Events aus deiner Branche und sieh dir die Teilnehmer an und deren Interessen. Mit wem sind sie vernetzt? Wie interagieren sie? In welchen Gruppen sind sie? Usw.

Und und und.

Soziale Medien sind eine Goldgrube an Informationen.

Bewertungsmöglichkeiten Google, Amazon, Ebay …

Auch die Bewertungsmöglichkeiten und Kommentare auf Google bieten ein hohes Potenzial, mögliche Informationen zu gewinnen.

Suche deinen Mitbewerber und sieh dir die Bewertungen an. Hier stecken oft Insights zu Themen wie Kundenservice oder Support.

Google bewertungen
Google Bewertung

Nutze Google Shopping, um für Produkte aus deinem Bereich weiterführende Handelsplattformen zu finden, um dann dort weitere Bewertungen und Kommentare zu finden.

Google Shopping Zielgruppe

Auch mit Google Videos kannst du weitere Seiten mit Videos zu bestimmten Produkten finden, diese Seiten wiederum enthalten weitere Kommentare der Nutzer.

Google Videos Zielgruppe

Hin und wieder findest du auch weitere Insight bei folgenden Google-Kategorien.

Mit Google Bücher findest du Fachliteratur zu deinem Bereich oder deinem Produkt und dort wiederum Rezensionen, die häufig auch Aufschluss über deine Zielgruppe geben können.

Google News führt dich beispielsweise zu Blogs und anderen Portalen, die wiederum Kommentare und Bewertungsspalten bereithalten.

 

Google, YouTube und die sozialen Medien bieten die größte Anlaufstelle für wertvolle Informationen über deine Zielgruppe.

 

Amazon, Ebay etc.

 

Auch auf Handelsplattformen wie beispielsweise Amazon oder Ebay lassen sich in den Kommentaren und Bewertungen haufenweise wertvolle Informationen finden.

Mittlerweile findet man auch eine Vielzahl an B2B-Produkten auf diesen Plattformen und auch Personen, die diese kaufen und darüber sprechen.

Rezension Amazon Zielgruppe

Auch hier kannst du wieder in den persönlichen Dialog mit deiner Zielgruppe treten.

Zum einen kannst du den Händler kontaktieren und über ihn ggf. Informationen erhalten.

Oder du siehst dir die Profile der Leute an, die Bewertungen verfassen. Dadurch kannst du weitere Bewertungen der Person sehen und somit mögliche Interessensgebiete nachverfolgen.

Das Ganze kann Dir Aufschluss über Deine Zielgruppe geben.

Distributionsplattformen

 

Ein letzter Punkt, den ich hier noch erwähnen will, ist die Möglichkeit, Informationen auf branchenspezifischen Distributionsplattformen zu sammeln.

Vor allem im technischen B2B-Bereich gibt es eine Vielzahl an Plattformen der unterschiedlichen Distributoren. Hier können auch wertvolle Informationen versteckt sein.

Ähnlich wie auf Ebay oder Amazon findet man auch hier Kommentare, Bewertungen oder sonstige Informationen.

Diese Plattformen bieten auf jeden Fall eine zusätzliche Anlaufstelle, die du dir einmal ansehen kannst.

 

Fazit

Das Internet bietet mit allen möglichen Plattformen eine große Anzahl an Möglichkeiten, um herauszufinden, was deine Zielgruppe wirklich beschäftigt und was die wirklichen Probleme deiner Kunden sind.

Von sozialen Medien über Google bis Foren und Blogs – Menschen tauschen sich mittlerweile in allen Ecken des Internets miteinander aus. Das bietet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten, um für dich relevante Informationen zu finden.

Diese können genutzt werden, um Deine Zielgruppe und deren Bedürfnisse genau zu definieren. Dadurch können genauer als jemals zuvor die wirklichen Probleme der potenziellen Kunden adressiert und angesprochen werden, was wiederum für ein erfolgreiches Marketing sorgt.

Was denkst du darüber? Schreibe mir einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare