Willst Du wissen, wie Du Dein Marketing bzw. Deine Marketingmaterialien so gestaltest, dass sie mehr Leads und Kunden begeistern? Oder wie der Aufbau des Storytellings im Marketing aussehen kann?

Dann zeige ich Dir das Ganze in diesem Beitrag.

Hier erfährst Du Folgendes:

  • Was Du beim Einsatz von Storytelling im Marketing beachten solltest
  • Wie Du den Aufbau des Storytellings in Deinem Marketing und Marketingmaterial gestalten kannst

Die Kurzfassung findest du hier in diesem Video:

Jetzt Abonnieren

Warum Storytelling erfolgreich ist und wie das Ganze wirkt, habe ich Dir bereits hier erklärt.

Nun aber will ich Dir zeigen, wie du Dein Marketing bzw. Dein Marketingmaterial anhand von Storytelling aufbauen kannst und dadurch mehr Leads gewinnst.

Bevor ich aber darauf komme, will ich dir noch kurz erklären, was Du dabei unbedingt beachten solltest.

Was ist beim Einsatz von Storytelling zu beachten?

 

Wenn du den Aufbau des Storytellings in deinem Marketing einsetzt, dann setzt Du deinen Kunden in den Mittelpunkt.

Nicht Dich.

Nicht Dein Unternehmen.

Nicht Dein Produkt.

Der Kunde ist der Mittelpunkt und alles ist auf ihn ausgerichtet.

Warum?

Du willst deinem Kunden mit deinem Produkt helfen. Daher soll dieser das Gefühl haben, dass du ihm zur Seite stehst.

Dabei geht es also nicht um Dich und wie toll Du bist.

Vermeide daher Floskeln wie „Wir sind die Experten, wenn es ums Thema XYZ geht…“.

Den Aufbau erfolgreicher Geschichten habe ich Dir ebenfalls bereits hier erläutert.

Diesen nehmen wir als Ausgangslage für den Aufbau des Storytellings in unserem Marketing bzw. Marketingmaterial (egal ob z. B. Webseiten oder Präsentationen).

Dabei geht es weniger darum, den potenziellen Kunden eine ganze Geschichte zu erzählen, sondern ihm anhand von Storytelling-Elementen mit einfachen Informationen zu versorgen, Emotionen auszulösen und sein Vertrauen zu gewinnen.

 

Wie kann ich den Aufbau des Storytellings in meinem Marketing nutzen?

 

Also, das Ganze orientiert sich an folgendem Aufbau:

  • Charakter mit einem Problem (in diesem Fall der Kunde)
  • Trifft einen Mentor (in diesem Fall unser Unternehmen)
  • Mentor gibt ihm einen Plan
  • Fordert den Charakter zur Handlung auf
  • Das Problem wurde erfolgreich gelöst
Aufbau Storytelling Marketing

1. Charakter mit einem Problem (in diesem Fall der Kunde)

Wir haben einmal den Charakter (= unser Kunde) dieser hat ein Problem, welches er gelöst haben will.

Bei dem Problem des Charakters unterscheiden wir zwischen dem externen und dem internen Problem.

Externes und internes Kundenproblem

Das externe Problem des Kunden, ist das offensichtliche Problem, weswegen er nach einer Lösung sucht.

Beispiel externes Problem:

Kunde sucht einen Prozessor, der leistungsstärker ist als alle, die derzeit auf dem Markt sind.

 

Das interne Problem beschreibt das Gefühl bzw. das, was der Kunde empfindet, wenn er an das externe Problem denkt.

Beispiel:

Ist frustriert, dass die bisherigen Prozessoren der üblichen Hersteller nicht die nötige Leistung bringen, trotz Werbeversprechen.

 

Was machen wir nun damit, wenn wir unser Marketing anhand des Storytellings aufbauen wollen?

Wir sprechen über diese Probleme.

Sowohl über das externe als auch das interne Problem. Dadurch erhalten wir die Aufmerksamkeit unseres Kunden und sprechen ihn zudem auch emotional an.

Beispiel:

Probleme Ansprechen Kunde

Das Ganze natürlich immer bezogen auf die jeweilige Zielgruppe, die mit Deinem Marketing angesprochen werden soll.

Denn, Ingenieure haben andere externe und interne Probleme als Mitarbeiter im Einkauf.

 

2. Trifft einen Mentor (in diesem Fall unser Unternehmen)

Nachdem wir über die Probleme unseres Kunden gesprochen haben und dadurch dessen Aufmerksamkeit bekommen, ist es an der Zeit, uns als Mentor zu positionieren.

Das wichtigste hierbei ist, dass wir Empathie und Vertrauen auslösen.

Das erreichen wir, indem wir uns zwei Fragen stellen:

  • Was verbindet uns mit unserem Kunden? (Wodurch ähneln wir unserem Kunden und können Empathie auslösen?)
  • Warum kann der Kunde uns vertrauen? (Haben wir sein Problem schon einmal gelöst?)

 

Das Ganze kann folgendermaßen aussehen:

Zu Frage 1: Was verbindet uns mit unserem Kunden?

Beispiel:

Empathie Kunde

Hier zeigen wir Verständnis und sprechen die Gefühls-/Problemebene des Kunden an, wodurch Empathie ausgelöst wird.

 

Zu Frage 2: Warum kann der Kunde uns vertrauen?

Beispiel:

Erfahrung zeigen

Hier wird dem Kunden verdeutlicht, dass wir wissen, worüber wir sprechen und wir sein Problem schon öfter gelöst haben. Dadurch weiß er, dass er uns vertrauen kann.

 

3. Mentor gibt ihm einen Plan

Nachdem wir nun das Vertrauen des Kunden geweckt und Empathie gezeigt haben, benötigt dieser einen Plan, der ihm aufzeigt, wie er das Problem löst, indem er mit uns arbeitet.

Wie sieht dieser Plan aus?

Nun, nachdem das Gehirn sehr einfach gestrickt ist und wenig nachdenken will, braucht der Kunden auch einen einfachen Plan auf dem Weg zur Lösung.

Daher zeigen wir ihm das Ganze in maximal 3-5 Schritten.

Zum Beispiel:

Plan im Storytelling

Dadurch sieht der potenzielle Kunde, welche Schritte notwendig sind und weiß, dass es nicht schwer ist die Lösung zu seinem Problem zu bekommen.

 

Was macht ein Mentor in bekannten Filmen sonst noch, außer dem Helden den Weg zu zeigen?

Er spricht darüber, was alles auf dem Spiel steht, wenn das Problem nicht gelöst wird.

Das Ganze können wir auch nutzen, wenn wir unser Marketing anhand des Storytellings aufbauen, indem wir in unserem Marketingmaterial darüber reden, was auf dem Spiel steht, wenn der Kunde nicht mit uns arbeitet.

Beispiel:

Was auf dem Spiel steht

4. Fordert den Charakter zur Handlung auf

Wollen wir unser Marketing anhand des Storytellings aufbauen, müssen wir unseren potenziellen Kunden nur noch dazu bringen, dass er unseren Plan befolgt.

Das machen wir durch den Einsatz von Call to Actions.

So banal es klingt, aber das menschliche Gehirn reagiert auf Call to Actions und ist daran gewohnt, Call to Actions zu nutzen, um Aktionen auszuführen.

Call to Actions

Da Kunden dennoch häufig skeptisch bleiben, sollten zudem Benefits bzw. die Value Proposition verdeutlicht werden.

Benefits Marketing

5. Das Problem wurde erfolgreich gelöst

In diesem Schritt ist es wichtig, dass wir unserem Kunden Autorität zeigen und ihm beweisen, dass wir die Richtigen sind, um sein Problem zu lösen.

Daher werden in diesem Schritt Kundenstimmen und Testimonials eingesetzt.

Testimonials

Fazit

Wenn wir den Aufbau des Storytellings in unserem Marketing nutzen, dann erhalten wir eine einfache und strukturierte Aufbereitung der notwendigen Informationen, die für unseren Kunden wichtig sind.

Damit zeigen wir sowohl Empathie als auch unser Können und schaffen zudem Vertrauen. Also alles, was ein potenzieller Kunde benötigt, um mit uns Geschäfte zu machen bzw. zu wissen, ob er das richtige Unternehmen für sein Problem gefunden hat.

Ein Grund, der noch dafürspricht, unser Marketing anhand des Storytellings aufzubauen, ist der, dass Menschen heutzutage Webseiten und Werbungen nur noch scannen und nicht mehr Wort für Wort lesen. Daher müssen die wichtigsten Argumente schnell und einfach auf den Punkt gebracht werden und das erreichen wir mit diesem Aufbau.

Hast Du Fragen, Anregungen oder brauchst Du Tipps, wie Du Dein Marketing anhand des Storytellings aufbaust? Schreib mir einen Kommentar, eine E-Mail oder direkt auf LinkedIn und ich helfe Dir dabei.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare